Interview mit Knightstalker

No comments

Das nächste Interview steht bevor! Unser aktueller Interviewgast ist der in englisch rappende Knightstalker, wir haben bereits über sein neues free Mixtape Lost in Translation vol. 2 berichtet.

 

Hi Knightstalker,

vielen Dank, dass du dich für ein Interview bereit erklärt hast. Alles fit bei dir?
Ich hab zu danken und bei mir ist alles gut.

1. Erzähl uns etwas über dein aktuelles Mixtape “Lost in Translation vol. 2″.

Das ist jetzt der zweite Teil der „Lost In Translation“ Mixtape Serie, die ich zusammen mit DJ Easy herausbringe. Die Serie soll dazu dienen französischen Untergrund-Rap auch über Frankreich hinaus bekannt zu machen und zu zeigen, dass da drüben eine Menge geht. Die Idee kam mir nachdem ich ziemlich viele Tracks mit verschiedenen Franzosen recordet habe und dann auch noch eine EP zusammen mit Le First, der auch selber eng in die Mixtape Serie eingebunden ist, aufnahm. Es wird immer mal wieder ein paar exklusive Songs auf den Tapes geben und natürlich jedes Mal einen anderen namhaften Host aus dem französischen Rap-Business.

2. Wie würdest du die aktuellen Entwicklungen im deutschen Rapgeschäft beschreiben? Und wo siehst du dich persönlich?

Ich finde, dass sich Deutsch-Rap sehr gut entwickelt hat. Es gibt einfach viel mehr Abwechslung als früher. Da wurde jeder automatisch in die „Streber/Studentenrap“-Ecke geschmissen oder eben als „Gansterrapper“ verschrien. Inzwischen sind da die Grenzen verschmolzen und Rap wird hier endlich zu dem was es meiner Meinung nach sein sollte: abwechslungsreich, weltoffen und verschiedenen Einflüssen gegenüber tolerant. Fazit: klasse Entwicklung ;)
Dadurch, dass ich ja nun ausschließlich auf Englisch rappe sehe ich mich da immer ein wenig außen vor, weil das dann schon was ganz anderes ist. Aber ich bin mit meiner derzeitigen Situation und auch dem Weg dorthin sehr zufrieden. Da ist aber auch noch eine Menge Luft nach oben!

3. Was steht bei dir als nächstes auf dem Plan? Kommt dieses Jahr noch etwas? Was ist für 2012 geplant?

Für den Spätherbst ist der Release meiner iTunes Single „End Of The Tunnel“ mit dazugehörigem Video geplant. Der Song wurde von den Schweizern Nefew produziert, mit denen ich auch das Video in der Schweiz gedreht habe. Danach ist dann der Release meines „Knighttime“ Albums angesetzt. Desweiteren soll auch noch mindestens ein „Lost In Translation“ Mixtape in diesem Jahr erscheinen. 2012 wird die Release-Flut dann wohl weitergehen. Natürlich wird die Mixtape Serie fortgesetzt und dann wird im Frühjahr ein komplettes Album von Le First und mir erscheinen.

4. Welche/r Rapper hat dich in deiner bsherigen Laufbahn am meisten beeinflusst und wieso?

Den größten Einfluss haben auf jeden Fall die Leute die ich von Anfang an gehört habe, also so seit ca. Mitte der 90er. Das waren größtenteils die Sachen aus New York (Wu-Tang, Mobb Deep, D.I.T.C., Mic Geronimo, Def Squad etc.) und dann hatten noch einmal zwei „deutsche“ Rap-Gruppen einen großen Einfluss auf mich. Zum einen Square One und vor allem die Kinzmen Clikk (Harleckinz, Kinzmania, KC Da Rookee & Triple X DJs). Gerade Rasul Allah (Square One) und Big Sal (Harleckinz) waren zwei grandiose MCs, mögen sie in Frieden ruhen!

5. Möchtest du den Heads da draussen noch etwas mitteilen?

Checkt einfach „stalkinseason“ bzw. Knightstalker auf allen möglichen Social Network Plattformen und gebt euch die Musik ;) Danke noch einmal an HipHop-Musik.net für das Interview.

Vielen Dank für deine Zeit!

Weitere Infos zu Knightstalker findet ihr auf:

 

Written by

No Comments to “Interview mit Knightstalker”

  1. [...] von sich reden macht. In der Vergangenheit haben wir bereits über ihn berichtet und auch ein kleines Interview mit Knightstalker gemacht. Sein neustes Werk nennt sich “Knighttime” und feierte sein Release bereits im [...]

Leave a Reply