180 Views |  Like

Fünf Fragen an… JESEN!

Der-Neue-WestenSo, nach einiger Zeit haben wir uns endlich mal wieder jemanden für unsere „Fünf Fragen an…-Reihe“ geschnappt. Diesmal niemand Geringeres als JESEN von „Der neue Westen“. Jesen dürfte vielen Heads von Feuer über Deutschland und weiteren zahlreichen Veranstaltungen bekannt sein.

Als kleine Einstimmung vorab eines der aktuellen Videos des neuen Westens!

Der Neue Westen – Es wird hässlich

 

Hi Jesen,

vielen Dank für die Zeit, die du dir nimmst.

1. Was waren deine Highlights in 2011? Sowohl eigene als auch deine Album-und Videohighlights in der Szene?

Also zu ganzen Alben kann ich tatsächlich sehr wenig sagen, da ich zwar gespannt die Szene verfolge, aber selten dazu komme mir ganze Scheiben anzuhören. Mein Musikgeschmack ist auch so breit gefächert, daß es weit über Rap hinausgeht.
Viele Leute haben gute Alben gemacht, bei mir persönlich hat Brenna’s Drama und K.I.Z.‘s Urlaub fürs Gehirn sehr gut gefallen. Ein Album was ich ausserhalb von Hip Hop sehr oft gehört habe war Gotye Making Mirros, was jetzt auch nicht jeder erwarten würde, grandioser Künstler.
Ansonsten war der Fokus auf selbst machen 2011 wo wir ja intensiv an unserem Endlich Weltraum Album geschraubt haben.

2. In den letzten Jahren hat sich die deutsche Rapszene ganz schön gewandelt. Wie hast du die Entwicklung in den letzten zehn Jahren empfunden? Pro und Contra?

Es gab Anfang des Jahrtausends ein extremes Hoch weil alles neu und angesagt war, viele Gruppen und Künstler haben einen bestimmten Style geprägt und sind heute noch aktuell.
Das es dann durch das Internet was die gesamten Plattenfirmen verschlafen haben inkl. MP3 Entwicklung auch mal abwärts geht ist klar und irgendwann stagniert es einfach etwas, das ist aber mittlerweile wieder besser geworden.
Ich muß aber auf den deutschsprachigen Sektor sagen, daß es jetzt langsam so ist wie in den USA. Die Auswahl an verschiedenen Artists ist riesengroß und man kann jede Art von Rap hören, das ist sehr positiv. Natürlich gibt es viele Trittbrettfahrer, aber das ist ganz normal.
Überrascht bin ich natürlich trotzdem ein wenig das jemand quasi aus dem Nichts kommen kann und sofort ein Star ist wie der Panda, aber wer auch immer sich das so überlegt hat, hat alles richtig gemacht.
Das sollte Hoffnung geben für die ganze Szene.

3. Welche Künstler haben dich am meisten inspiriert in deiner Raplaufbahn?

Früher immer großer Gangstarr Fan gewesen (R.I.P. Guru), Big L (R.I.P.) war groß, Tupac ist auch Wahnsinn, aber rapmässig ist für mich Notorious B.I.G. der grösste aller Zeiten. Die Lockerheit und die Delivery suchen heute noch ihresgleichen. Technisch Eminem und musikalisch die Beastie Boys. Es gibt noch Tausende andere, aber das würde den Rahmen sprengen.
Man nimmt sich was mit, aber an den Styles habe ich mich nur sehr wenig orientiert. Mir hat Simmel damals rappen beigebracht, mit dem ich auch früher Nimzwai gemacht habe. Mit ihm und Killa Calles habe ich angefangen zu rappen und ohne Simmel hätte ich nie irgendeinen Flow entwickelt, da ich eher von der hölzernen Sorte war.

4. Mit welchem Deutsch-Rapper würdest du gerne einmal zusammenarbeiten und ein Album machen?

Ehrlich gesagt muß sich sowas entwickeln und dazu gehört auch, daß man intensiven Kontakt hat, daher keine Ahnung. Es gibt viele gute aber ich muß erstmal selbst wieder Solo Musik machen, bevor ich an andere denke.

5. 2012! Was wird uns vom neuen Westen und von dir erwarten? Kommt da was in diesem Jahr?

Wir Der Neue Westen haben gerade unser Album Endlich Weltraum releast. Die ersten 2 Videos Bengalisches Feuer 2 und Es wird Hässlich sind draussen (kannst Du vielleicht verlinken) und ich bin sehr froh, daß unser Baby das Licht der Welt erblickt hat.
Es ist das beste Album was wir je gemacht haben und es zeigt eine Entwicklung. Musikalisch haben die Jamanns ein Brett gebastelt, was komplett ohne Samples auskommt und gerade daher so besonders ist. Ich kann nur jedem empfehlen mal reinzuhören, es ist Musik vom anderen Stern;)
Das Feedback ist auch sehr gut bisher und die Leute mögen es. Manche haben natürlich die Battle Rapper von FüD erwartet, aber die Zeiten sind als Der Neue Westen vorbei.
Wir machen einfach nur noch Musik die wir selbst hören wollen und wir sind auch nicht mehr 19. Ich finde das Album ist ein Monster geworden und bin sehr zufrieden damit.

Möchtest du den Heads da draußen noch etwas sagen?

Unterstützt gute Musik und habt Euren eigenen Geschmack. Ach ja und postet nicht Euer ganzes Leben im
Internet, ein bisschen Privatspähre schadet nicht;)

Vielen Dank für deine Zeit!

 

Bleibt auf dem Laufenden zu Jesen und dem neuen Westen: