Splash! Festival 2012

Wie jedes Jahr findet auch in 2012 wieder das Splash-Festival in Ferropolis statt! Das jährliche Klassentreffen der Rap-Elite findet vom 6.-8. Juli 2012 nun schon zum 15. Mal statt. Wie immer wird die „Stadt aus Eisen“ (Ferropolis), getränkt in Sprechgesang der besten Art und Klasse! Ferropolis befindet sich in Gräfenhainichen am Gremminer See. Neben Marsimoto, Kool Savas, den Beginnern, Prinz Pi und Kraftklub, stehen auch internationale Rapkünstler wie Wiz Khalifa oder De La Soul auf dem Plan! Als besonderen Act haben die Veranstalter Mr. Freundeskreis Max Herre als Gast geladen, der mal wieder als Rapper auftritt und vergange Hits der letzten 20 Jahre zum Besten geben wird. Seid gespannt und sichert euch Karten für dieses legendäre Event, das jedem Rapgeschmack das passende Futter liefert!

Interview mit Awe

Nachdem mein lieber Kollege euch ein paar Interviews mit Jungs und Mädels geliefert hat, die den stimmlichen Beitrag zur Musik leisten, hab ich den Produzenten Awe zum Interview geladen. Denn der Beat ist das, was zumindest bei mir den Ohrwurm auslöst.

Interview mit Awe

Was zuerst: der Beat oder der Text?

Ich für meinen Teil sage „First there was the beat“, wie die gleichnamige DVD, aber es gibt auch Rapper, die gerne zuerst einen Text schreiben und danach den passenden Beat suchen. Für mich gibt der Beat aber klar die Struktur von einem Song vor. Er fängt die Grundstimmung ein und muss beim Rapper, das passende Gefühl auslösen.

Interview mit Gossenboss mit Zett

Und schon das nächste Interview am Start. Diesmal mit dem Rapper aus Dresden, Gossenboss mit Zett! Er ist Teil der Rapcrew Stupidozid, übrigens nach eigener Aussage „das schlechteste Label Deutschlands“ und macht „schlechten Rap“. Mit Tracks wie „Linseneintopf“ oder dem Album „Mehrwegmusik“ konnte er bereits auf sich aufmerksam machen und eine entsprechende Fanbase aufbauen!

 

Hi Gosse,

vielen Dank, dass du dich für ein Interview bereit erklärt hast. Alles klar bei dir?

Ja, alles in Ordnung soweit, war heut Morgen noch schnell beim Amt und gehe dann aufnehmen mit nem Kumpel.

 

Neue Ehrlichkeit – Hip Hop rockt!

Hip-Hop rockt! Nach vielen coolen Interviews, News und Tipps ist heute Meinungs-Tag bei HipHop-Musik.net.

Nachdem sich einige Urgesteine der dt. Hip-Hop Szene zurückgezogen haben und längst nicht mehr an den Mainstream denken, der ohnehin ein kurzer Trend war -wie Hüftjeans- wird Hip-Hop so langsam aber sicher wieder ehrlich. Ehrlich und vor allem greifbar – so war das Genre im Ursprung, als sich massenhaft Menschen damit identifizieren konnten.

Jetzt, wo der Drang zu kommerziellen Texten und Beats abschwillt, kommen wieder die ehrlichen, guten Jungs an die Erdoberfläche. Und endlich klingt auch nicht mehr alles nach Einheitsbrei. Beats werden punkig, Texte werden ehrlich und vor allem rebellisch. Die Kunst hinter dem Gerüst ist also zurück.

Gabreal feat. Since A Neddie – Es ist alles gesagt

BÄM! Wir präsentieren euch den ersten HipHop-Musik.net Exclusive Track! 

DOWNLOAD: Gabreal feat. Since A Neddie – Es ist alles gesagt

Der Track kommt von Gabreal, der den meisten vor allem durch diverse Features mit Marteria bekannt sein dürfte! Gabreal wurde 1980 in Rostock als Sohn eines Musikers geboren. Mitte der Neunziger zog es ihn immer stärker in Richtung Hip Hop, was ihn letztendlich dazu bewog mit Marteria eine Rapcrew zu gründen.

Sido und Bushido – Trendcharts, TV Total, Staiger und mehr

Was ist denn hier überall los? Erst vor einigen Tagen fand der Release des neuen Albums „23“ von Sido und Bushido statt, seitdem überschlagen sich die Meldungen auf allen Ebenen.

Fangen wir vorne an. Dass Sido und Bushido zu Aggro-Zeiten den deutschen Gangster-Rap auf eine neue Ebene geprügelt haben ist Fakt! Die beiden Deutschrapper haben neben unzähliger weiterer Künstler nach wie vor einen großen Einfluss auf die deutsche Rapszene, was nicht zuletzt das Cover der aktuellen Juice Ausgabe zeigt! Es war also somit nicht sehr verwunderlich, dass der Einstig in den Trendcharts erfolgreich ausfällt. PLATZ 1! Weitere Infos auf HipHopHolic.de.

Massiv – Eine Kugel reicht nicht

Am 28.10.2011 ist es soweit, Massiv bringt sein neues Album „Eine Kugel reicht nicht“ raus. Das Album wird es neben der Standard Ausführung auch als Limited Edition mit handigniertenm Poster geben! Das Album wird über Massivs eigenes Label Al Massiva


Der Pirmasenser Rapper mit palästinensischen Wurzeln, Massiv, der nun schon seit mehreren Jahren in Berlin lebt, bringt mit „Eine Kugel reicht nicht“ ein neues Soloalbum auf den Markt.
Massiv hat in den letzten Jahren durch diverse Features wie beispielsweise, Snaga & Pillath, B-Tight, Bass Sultan Hengzt oder auch Hot Rod von G-Unit auf sich aufmerksam gemacht und sich einen Namen im deutschen Rapgame geschaffen.

Method Man – World gone sour (Video)

Wer kenn ihn nicht, Method Man, Mr. Meth, Johnny Blaze, Tical … Nach dem letzten Album-Release „Wu Massacre“ mit Ghostface Killah und Raekwon im Jahr 2010 wurde es kurze Zeit still um den bekannten Rapper. Bereits in der Vergangenheit trumphte er neben seinen Wu-Tang Aktivitäten, Singles und Alben u.a. mit Redman auch mit etlichen Rollen als Schauspieler auf, wie zum Beispiel So High, Scary Movie 3 oder auch Meine Frau, die Spartaner und ich. Auch in diversen TV-Serien war er zugange, zuletzt 2009 in Law & Order New York.

David Asphalt Video – Das beeindruckt mich nicht

Und noch ein Hammer zum heutigen Sonntag. Wie bereits im Laufe der letzten Woche über Facebook etc. angekündigt, hat David Asphalt vor wenigen Minuten sein Video „Das beeindruckt mich nicht“ auf HipHop.de rausgehauen! Eine Abrechnung mit der deutschen Rapszene!

Der Rapper der ursprünglich aus Kaiserslautern (direkt aus meiner Nachbarschaft ;-)) stammt, machte schon früh mit den Asphaltliteraten, bestehend aus David Asphalt, Rock Toxin, Max Maul Auf, Hank Sinatra, Patrick Enemy, Ebb Almighty und Ross Dawg von sich Reden. Spätestens seit seinem Release von den St. Tropez Diaries von denen kürzlich Teil 2 The St. Tropez Diaries – Ein neuer Sommer exklusiv auf HipHop.de erschienen ist, sowie dem 2010 erschienenen Album „Eine Maschine“, kennt ihn sicherlich jeder Head da draussen.

Lil Wayne Release: Tha Carter IV

Der im September 1982 geborene Rapper Lil Wayne, der mit richtigem Namen Dwayne Michael Carter Jr. heisst, bringt nun sein neustes Werk aus seiner Tha Carter Reihe auf den Markt, Tha Carter IV. Die Vorgänger Tha Carter 1-3 brachten ihm bereits unzählige Erfolge auf der ganzen Welt ein, was er mit Tha Carter 4 sicher noch toppen möchte! Lil Wayne, der oft auch unter seinem Pseuydonym Lil Weezy auftritt machte sich bereits 2004 mit seiner Single „Go DJ“, die aus Tha Carter 1 ausgekoppelt wurde, ausserhalb seiner Heimat, dem Dirty South bekannt.